Wassertour – Die Lieblingstour von Regina Kruse

Unter dem Motto „Abseitsradeln“ stellen wir hier eine Tour zum Selberfahren vor: Eine 42 km lange Fahrradtour "Wassertour".

In einem dunkelblauen Kästchen mit der Überschrift: „Medien zum Artikel“ stellen wir verschiedene Materialien zur Planung und Durchführung der Tour bereit. Je nach Bildschirmgröße findet sich das Kästchen rechts oben oder weiter unten am Ende.
Hinweis: Es handelt sich hierbei nicht um eine ADFC geführte Tour!

Diese Tour wurde als "schnelle Mittwoche-Feierabendtour" entwickelt, kann aber natürlich in eigenem Tempo nachgefahren werden :-).
Sie ist 42 km lang.

Die Tour führt bezeichnenderweise an einigen Wasserbereichen entlang.  
So streifen wir den Jordan, die alte Hunte, den Schlossteich am Schloßwall. Anschließend fahren wir am Haarenufer entlang. Durch die Lasiusstraße sehen wir den Kaiserteich, bevor wir den Bloherfelder-, sowie den Kennedy-Teich streifen.
Jetzt geht es stadtauswärts Richtung Küstenkanal zwischen Wildenloh und Everstenmoor. Am Kanal fahren wir bis Jeddeloh II und überqueren diesen. Jetzt radeln wir durch die Ammerländer Landschaft an der Vehne entlang, über den Espergöhlen an der Portsloger Tonkuhle vorbei. Hier kann auch wunderbar eine Pause machen (siehe Foto). Nun geht es durch das Moor über den Birkenweg in Richtung Petersfehn (zur Rhododendronblüte ist hier ein Farbspektakel zu sehen). Die Woldlinie führt uns vorbei an einigen Hofstellen mit Pferdebestand. Über den Quellenweg – diese neue Fahrradstraße sollt man unbedingt nutzen, weil man dort stressfrei fahren kann - geht es in Richtung Endpunkt Alte Fleiwa. Die Sporteinheit wäre dann geschafft..

Der ADFC Oldenburg bietet folgenden Service an:

 

Auf der ADFC Homepage vier Dateien zum Download
(im dunkelbauen Kästchen - rechts oben oder weiter unten zu finden)

1.

Eine gpx Datei, die den Streckenverlauf auf einen Routenplaner wie z.B. komoot anzeigt.

2.

Eine Kurzanleitung zum Download und Laden einer gpx Datei im Routenplaner komoot.

3.

Eine Graphik mit einer einfachen Darstellung der Streckenführung.
(Als grobe Orientierung gedacht)

4.

Ein Kartenausschnitt mit einer detaillierteren Darstellung der Tour.
(Als Planungshilfe bei der  Nutzung einer Landkarte gedacht)

 

Service im ADFC Infoladen an der Ziegelhofstraße 97

1.

Kostenlose Broschüren mit Tourenempfehlungen für Oldenburg und Umgebung.

2.

Radwanderkarte Oldenburger Land (ca. 10 €).

3.

Radwanderkarte für das Ammerland mit größerer Darstellung (ca. 8 Euro)

4.

Weitere Kartenmaterialien für die Region und Deutschlandweit. (teils als kostenlose Broschüren)

 5.

Im ADFC Infoladens kann man sich zusätzlich zu den Materialien den einen oder anderen Praxistipp abholen.

 

Öffnungszeiten des ADFC Infoladens

Verwandte Themen

Vormittagstour nach Rastede – Die Lieblingstour von Birgit Burkhardt

Unter dem Motto „Abseitsradeln“ stellen wir hier eine Tour zum Selberfahren vor: Eine ca. 35 km lange Fahrradtour…

Geschäftsordnung des ADFC Oldenburg

Geschäftsordnung 2017 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs, Kreisverband Oldenburg/Oldenburger Land e.V. (ADFC…

Oldenburg entwickelt Potenzial zu einer tatsächlichen Fahrradstadt

Handlungszwang für Strategieplan Mobilität und Verkehr

Route um Oldenburg 7/8/9

Friedrichsfehn Woldsee Metjendorf

Pedelecfahren aus medizinischer Sicht

Dr. Wolfgang Oschkenat von Corpus informiert
Fahrradverleih rund um Oldenburg

Fahrradverleih rund um Oldenburg

Auch die Region um Oldenburg bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten ein Fahrrad zu leihen.

Gemütlich an die Wümme

Tourenbeschreibung: Radtour an 4 Flüssen von Oldenburg nach Bremen

Leitziele und Positionen des ADFC Oldenburg

Vorrang des Umweltverbundes in der Verkehrsplanung (unter besonderer Berücksichtigung des Fahrradverkehrs) Lebensraum…
Vorstand ADFC Oldenburg

Protokolle Mitgliederversammlung

Hier finden Sie die Protokolle der Mitgliederversammlungen veröffentlicht.
https://oldenburg.adfc.de/artikel/wassertour-die-lieblingstour-von-regina-kruse

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC Oldenburg?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    Der ADFC Kreisverband Oldenburg arbeitet hauptsächlich auf drei Gebieten, die sich aber teilweise überschneiden.
    Der erste Bereich ist die Verkehrspolitik.  Hier nimmt der ADFC Einfluss auf die Politik, mit dem Ziel, die verkehrliche Situation für den Radverkehr zu verbessern.  So hat der ADFC bei der Fahrradstation mitgewirkt, bei der Gestaltung der Heiligengeiststraße und der Fahrradstraße, er hat einen Vertreter im Verkehrsausschuss der Stadt Oldenburg, beim Strategieplan Mobilität und Verkehr (Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplanes) und in der AG Radverkehr (Verwaltung, Polizei und ADFC) und ist auch sonst immer dann zur Stelle, wenn Belange der Radfahrerinnen und Radfahrer berührt werden.

    weiterlesen

  • Wie erreiche ich den ADFC Oldenburg?

    Infoladen des ADFC Kreisverbandes Oldenburg e.V.
    Ziegelhofstraße 97
    26121 Oldenburg

    Telefon: +49 441 13781
    E-Mail: infoladen [at] adfc-oldenburg.de

    Erreichbarkeit/Unsere Öffnungszeiten

    Mo-Mi: 10-13 Uhr
    Do-Fr: 15-18 Uhr (ab August 2022: 1 und 3. Donnerstag im Monat auch von 18-20 Uhr)
    Sa: 10-13 Uhr 

    Anrufe können jedoch nicht immer persönlich entgegen genommen werden. Nachrichten auf dem Anrufbeantworter sind willkommen.
    Bitte nutzen Sie auch unsere E-Mail-Adresse.
    (Persönliche Termine sind nach Absprache möglich)

  • Wie kann ich mich über die Arbeit des ADFC Oldenburg informieren? Gibt es einen Newsletter?

    Wir informieren regelmäßig über unsere Arbeit hier auf unserer Webseite, sowie in unserem Magazin "SattelFest". Auch über die Sozialen Medien wie Facebook und Twitter halten wir unsere Mitglieder und Interessierte auf dem Laufenden. 

    Darüberhinaus kann man auch unseren Newsletter abonnieren, über den wir wahlweise über allgemeine Themen unserer Arbeit informieren oder über anstehende Radtouren. Den Newsletter versenden wir über Cleverreach. Zur Anmeldung bitte diesen Link folgen.

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt